Traditionelle Software- und Backup-Anbieter berechnen Softwaregebühren nach dem üblichen Pro-System-Modell. Dies ist teuer und erfordert vom Kunden eine genaue Überwachung seiner komplexen System- und Benutzer-Landschaft.

Für viele wachsende Unternehmen ist der Kauf einer Standort-Lizenz eigentlich die einfachere Lösung – obgleich noch teurer und oft unnötig – als zu versuchen, den Überblick über die Software-Produkte an hunderten oder tausenden von installierten Systemen zu behalten. Es gibt inzwischen sogar Beratungsunternehmen, die Betriebsprüfungen durchführen, um Unternehmen bei der Einsparung von Lizenzgebühren zu helfen.

BAYERN BACKUP – powered by Asigra entlastet ihr Budget deutlich!

ZUSÄTZLICHE HOHE VERWALTUNGSKOSTEN

Heterogene Anwendungsumgebungen können administrative Albträume sein, wenn zum Beispiel der Backup-Prozess für jede Art von Datenbanken, Anwendungen oder Betriebssystemen die Installation und das Management eines entsprechenden Software-Agenten erfordert.

Es braucht Zeit und eine Menge Arbeitseinsatz, um die Agents und Upgrades auf jeden Server zu verteilen. Und jedes Mal, wenn ein Administrator einen Agenten bereitstellt oder per Fernwartung eingreifen muss, verschlingt dies wiederum Kosten. Um Lizenzierungs- und Verwaltungskosten aus der richtigen Perspektive zu betrachten, muss man erkennen, dass ein Unternehmen mit nur fünf Büros leicht 35.000 € für den Kauf und die Wartung von Backup-Agents für Datei- und Druckserver, E-Mail-Server, Datenbanken und Workstations ausgeben kann. Für große Unternehmen mit tausenden von Backup-Agents, können die Kosten für Lizenzierung und Support schnell in die Millionen gehen.

GESAMTBETRIEBSKOSTEN

BAYERN BACKUP ist für minimale Mitarbeiterkapazitäten konzipiert, um die Kosten für die Umsetzung und den laufenden Betrieb zu reduzieren. Mit einem „pay-as-you-grow“ Cloud-Modell, können Sie Ihre Kapitalbindung minimieren. Dank unserer flexiblen Bereitstellungsoptionen können Sie entscheiden, ob Sie Ihr komplettes Backup auslagern, es firmenintern in Ihrem eigenen Rechenzentrum verwalten oder sich für einen Hybrid-Cloud-Ansatz entscheiden.

SIGNIFIKANTE EINSPARUNGEN

Auch wenn Backup-Lösungen anderer Anbieter kostenlos wären, würde unsere Lösung noch immer enorme Einsparungen bieten. Alleine die betrieblichen Aufwendungen im erstem Jahr belaufen sich bei einem unternehmensweiten Einsatz von 1.000 Server-Agents auf schätzungsweise 115.000 €. Jährliche Wartung der Server und die Betriebskosten für die gleiche Anzahl an Systemen erhöhen die Kosten noch einmal um rund 45.000 €.

Sowohl die Betriebskosten wie auch der Kaufpreis für die Agent-Software entfallen bei der agentenlosen BAYERN BACKUP Lösung komplett, denn:

EINFACHE LIZENSIERUNG

DS-Client Lizenzen sind kostenlos! Wir bieten Unternehmen ein einzigartiges „pay-as-you-grow“-Preismodell, einfach basierend auf der Größe des komprimierten und de-duplizierten gespeicherten Datenvolumens. Kunden kaufen die Software, als ob sie Datenkapazität erwerben – keine Lizenzgebühren, kein Tracking, keine Mehrausgaben für Vor-Ort-Lizenzen – Sie zahlen nur für die benötigte Kapazität der komprimierten Speicherung.